Platzhalter Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Mobilität

Michael Stumpf

Warum ich mich im AK Klimaschutz engagiere -

Michael Stumpf, Koordinator Mobilität

Der Verkehr in Stadt und Land braucht dringend eine Veränderung - die Verkehrswende. Für die Umwelt, für das Klima, für die Gesundheit, für den Geldbeutel. Das Fahrrad ist dafür ein wichtiger Baustein, mit dem man zudem auch noch viel Freude haben kann. Laßt uns nach Herzenzlust radeln - zum Einkaufen, zum Arbeitsplatz, in die Natur!

Kontakt:  

Aktuelle Projekte der AG Mobilität

Stegenr Lastenrad

Das Lastenrad für Stegen ist da!

 

Jetzt ist es endlich da! Lange war es angekündigt, coronabedingt hat sich die monate-lange Lieferzeit noch einmal verlängert.

Ende Oktober wurde das Stegener Lastenrad, ein dreirädriges Modell der niederländischen Firma „bakfiets“ mit kräftigem Shimano Steps Elektroantrieb im kleinen Kreis von Mitgliedern des Arbeits-kreises Klimaschutz Stegen bei „fahrradspezialitäten“ in Freiburg abgeholt. Der Arbeitskreis hatte die Beschaffung vorbereitet und stellt die Paten für den Betrieb; Eigentümerin ist die Gemeinde Stegen. Finanziert wurde das Rad zur Hälfte von der Gemeinde, zu 30% durch Fördermittel des Landes Baden-Württemberg sowie durch eine großzügige Sponsoringzusage der Stegener Bären-Apotheke. Um den weiteren Unterhalt gewährleisten zu können, werden allerdings dringend weitere gewerbliche und private Sponsoren und Spender gesucht – dafür stehen u.a. fünf werbewirksame Flächen mit unterschiedlichen Größen und „Preisen“ am Lastenrad zur Verfügung.

Bürgermeisterin Fränzi Kleeb ließ sich das Fahrrad von Sabine Paschold und Michael Stumpf vom Arbeitskreis erläutern, hat gleich zur Probefahrt Platz genommen und war sichtlich begeistert von dieser Art umweltbewusster Mobilität.

Auch ohne Auto lassen sich Kinder oder Lasten so dennoch komfortabel transportieren. Derzeit ist das Lastenrad noch provisorisch untergebracht und nur einem eingeschränkten Nutzerkreis zugänglich. Aber es leistet bereits wertvolle Dienste bei vielen Aktivitäten des Kinder- und Jugend-büros sowie bei der Schulsozialarbeit. Zudem erfolgen Probefahrten, die Erarbeitung von Bedie-nungsanleitung und Ausleihbedingungen. Sobald das Lastenrad etwa im Frühjahr nächsten Jahres seinen endgültigen Standort bezogen hat, wird es den Stegener Bürgern kostenlos bzw. gegen eine freiwillige Spende im Verleih zur Verfügung stehen. Termine für Einweisung in Funktion und Fahrverhalten werden rechtzeitig angekündigt. Mit dem Lastenrad setzen die Gemeinde Stegen und der AK Klimaschutz ein Ausrufezeichen für nachhaltige Mobilität und Klimaschutz.

 

Rückfragen zum Fahrrad selbst oder zu Spenden und Sponsoring gerne an: .

Abholung des Lastenrades

Lastenrad

Lastenräder sind im Trend, denn immer mehr Menschen erkennen den hohen Mehrwert aus praktischem Nutzen und umweltbewusster Mobilität. So braucht man kein Auto und kann Kinder oder Lasten dennoch komfortabel transportieren.

 

Für diesen Zweck eignet sich das „bakfiets Cargo Trike“ mit E-Antrieb hervorragend. Auf Initiative des AK Klimaschutz Stegen wird ein solches Lastenrad von der Gemeinde Stegen angeschafft, gefördert vom Land Baden-Württemberg und bezuschusst durch Sponsoren.

Das Lastenrad soll den Stegenern im Verleih kostenlos zur Verfügung stehen.

 

-> Hier gehts zur Anmeldung! (Anmeldung wird freigeschaltet, wenn das Lastenrad zum Verleih freigegeben wird - dies ist voraussichtlich im Frühjahr 2021)

pexels_Radwegzeichen

Verkehrswende in Stegen: CarSharing – Mit-Fahr-Punkte – Dreisam-Stromer – Lastenrad

Nachhaltige Mobilität spielt im Klimaschutz eine entscheidende Rolle. Das Verkehrsaufkommen in Deutschland hat in den letzten 40 Jahren immens zugenommen. Der Umstieg auf eine nachhaltigen Mobilität ist deshalb unabdingbar – Sharing-Konzepte wie zum Beispiel CarSharing, ein gut ausgebautes Rad- und Fußverkehrsnetz sowie ein attraktives Bus- und Bahnangebot stellen eine Chance für eine erfolgreiche Verkehrswende dar.

 

 

 

CarSharing

Ein Auto nutzen, wann immer Sie möchten, ohne sich um Wartung, Pflege oder Versicherung zu kümmern – dank CarSharing ist das möglich. Beim „Autoteilen“ besitzt man das Auto nicht selbst, sondern teilt es sich mit Anderen. Ein Umstieg lohnt sich! Neben Kostenersparnissen tragen Sie auch maßgeblich zur Umwelt- und Verkehrsentlastung bei. Wussten Sie, dass ein CarSharing-Auto bis zu 12 PKW ersetzt? CarSharing hat somit ein hohes Potenzial zur Aufwertung von Wohnquartieren und öffentlichen Plätzen, da man die freigewordenen Flächen sinnvoll für Mensch und Umwelt nutzen kann.

 

.

 

 

Dreisamstromer_ Gerd Lück

Mit-Fahr-Punkte und Bürgerbus

Die neuen „Mit-Fahr-Punkte“ in den Gemeinden Kirchzarten, Stegen, Buchenbach, Oberried, St. Peter und St. Märgen ermöglichen zusammen mit einem erweiterten Liniennetz des Dreisam-Stromers völlig neue Formen der Mobilität. Ein erweitertes Liniennetz oder ein zweiter Bürgerbus steht und fällt mit dem Engagement neuer Fahrer*innen.

Steigen Sie zu! www.dreisam-stromer.de

 

 

 

Für das erweiterte Streckennetz des Dreisamstomers braucht es Fahrer aus Stegen. Sie sind interessiert?

Bitte registrieren Sie sich hier

(Sie gehen keine Verpflichtung ein, sondern signalisieren nur Ihr Interesse und erhalten von uns nähere Informationen)